Ortsteil Bergsdorf

Ortsvorsteher: Hans-Joachim Bodien(CDU)
Ortsbeirat: Herr Andreas Sohny (parteilos); Hiltraud Lehmann (Wählergruppe LGU)
Bevölkerung: 452, davon 223 weiblich, 229 männlich (Stand 2011)
Dorftyp: Straßenangerdorf ( Info)
Sehenswürdigkeiten:
  • Museum Bergsdorf ( mehr...)
  • Evangelische Kirche: Feldsteinbau 13. Jh., Erneuerung 1713 und um 1900

erste urkundliche Erwähnung: 1267

Historisches:
Die Gemeinde kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. 1267 als Bergwaldesdorpp erstmals erwähnt, fiel das spätere Bergsdorf im Laufe der Jahrhunderte immer wieder an neue Eigentümer. Es gehörte zu Löwenberg, welches der Bischof von Brandenburg im Jahre 1270 von den Markgrafen abgetreten erhielt, 1514-1529 v. Arnim zu Gerswalde und Zehdenick bzw. zu Boitzenburg, 1460 bis nach 1745 an v. Bredow zu Löwenberg, Hoppenrade und Liebenberg und 1652 wurden Teile an v. Hertefeld zu Liebenberg veräußert. Am 19. April 1828 ist Bergsdorf als selbständiges Rittergut eingetragen. Die Kirche ist ein imposanter Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert und wurde 1713 sowie um 1900 erneuert. Das 1730 erbaute Sommerdomizil der Grafen zu Eulenburg, wurde vom Künstlerehepaar Mühlenhaupt umgebaut und dient als Arbeitsstätte. Das Wohnhaus fungiert außerdem auch als Museum.

(Quelle: Oberhavel-Info)

Veranstaltungen in Bergsdorf

 

Homepage: hier klicken

 

zurück zur letzten Seite
 

Förderverein Neue Medien e.V. - Alle Rechte vorbehalten- Impressum