2w

Ortsteil Mildenberg

Ortsvorsteher: Hans-Georg Witzlau (WG Tonstichlandschaft)
Ortsbeirat: Alf Zippel (WG Tonstichlandschaft); Karin Schulze (WG Tonstichlandschaft)
Bevölkerung: 759, davon 364 weiblich, 395 männlich (Stand 2011)
Dorftyp: Straßenangerdorf ( Info)
erste urkundliche Erwähnung: 1267
Sehenswürdigkeiten:
  • Museumspark ( mehr...)
  • Evangelische Kirche: Feldsteinbau 13. Jh.
  • Katholische Kirche: Heilig-Kreuz-Kapelle, 1937 geweiht
Homepage aus Mildenberg: http://www.kirchengemeinde-mildenberg.de
Veranstaltungen in Mildenberg

 

Geschichtliches:
MILDENBERG und Zehdenick waren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert mit 56 Betrieben der größte Ziegeleistandort in Europa mit dem längsten Industriebahnnetz auf dem Kontinent. Die Infrastruktur entstand am Ende des 19.Jahrhundert, fast die gesamte Jahresproduktion, etwa 750 Mio. Hintermauerziegel, wurde auf der Havel und ihren Seitenkanälen vor allem nach Berlin verschifft. Neben anderen wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen beeinflußten die Weltkriege und die Weltwirtschaftskrise die wechselvolle Geschichte der Ziegeleien. Nach dem 2.Weltkrieg wurde 1946 die Produktion wieder aufgenommen.
Als erstes seiner Art wurde 1951 ein Kombinat mit 9 Abteilungen gegründet. Die Mechanisierung nahm zu; ab 1956 gehörte die Handstricharbeit der Vergangenheit an. Nach und nach wurde auf witterungsunabhängigen Ganzjahresbetrieb umgestellt. Die Kapazität wuchs enorm. Ca. 40% der in Zehdenick produzierten Ziegel dienten wiederum dem Aufbau Berlins. 1990 hatten die Anlagen ausgedient.Auf dem Gelände mehrerer Ziegeleien der Gemarkung MILDENBERG befindet sich heute der MUSEUMSPARK MILDENBERG.

 
zurück zur letzten Seite

Förderverein Neue Medien e.V. - Alle Rechte vorbehalten- Impressum